In-Ear-Kopfhörer Test: Die besten In-Ear-Kopfhörer im Vergleich

In-Ear-Kopfhörer sind ungemein praktisch, denn sie sorgen zu Hause und unterwegs für einen ungetrübten Hörgenuss. Doch nicht alle Modelle liefern auch einen erstklassigen Sound, häufig lässt auch der Sitz zu wünschen übrig. Wir haben die derzeit besten Ausführungen getestet und stellen sie nachfolgend ausführlich vor. Unser In-Ear-Kopfhörer Test stellt die besten vor.

In-Ear-Kopfhörer Testsieger (Bestenliste 2016)

Letzte Aktualisierung am: 08.12.2016

Welcher In-Ear-Kopfhörer ist der Richtige für mich?

Philips SHE9000 im TestIn-Ear-Kopfhörer gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Um herauszufinden, welches Modell für die eigenen Vorstellungen und Anforderungen am besten geeignet ist, sollten Sie sich zunächst einmal einen Überblick über die unterschiedlichen Typen verschaffen. Im Prinzip lassen sich die kleinen Kopfhörer in drei Gruppen einteilen:

  • Für reine Musikliebhaber
  • Für sportlich aktive Menschen
  • Für Nutzer, die ihre Kopfhörer auch zum Telefonieren verwenden möchten

Für reine Musikliebhaber

Ganz egal, ob ein cooler Rap oder eine gefühlvolle Ballade: Geben die Kopfhörer nicht den richtigen Sound wieder, verkommt auch der beste Song zu einem langweiligen No-Go, das niemanden berührt.

Für einen vollendeten Musikgenuss
In-Ear-Kopfhörer für Menschen, die sich jederzeit und überall einen erstklassigen Hörgenuss gönnen wollen, müssen daher auch mit einem satten Klang überzeugen. Und das tun sie oft auch: Die Bässe sind meist besonders stark ausgeprägt, was Fans bestimmter Musikrichtungen sicherlich erfreuen wird. Kleiner Nachteil: Gerade diese sehr basslastigen Kopfhörer wirken manchmal ein wenig übersteuert oder dröhnen sogar unangenehm.

Für sportlich aktive Menschen

Beim Joggen, Radfahren oder auf dem Crosstrainer macht das Musikhören besonders viel Spaß, denn es spornt an und verbessert die Motivation. Damit dies auch gelingt, müssen In-Ear-Kopfhörer für sportlich aktive Menschen jedoch besondere Anforderungen erfüllen. Ganz wichtig: der perfekte Sitz. Niemand möchte die kleinen Stecker unter Bewegung ständig festhalten oder neu befestigen müssen, sie sollten daher einen festen Sitz im Ohr haben und nicht verrutschen.

Für Telefonierer

Wer über die Kopfhörer auch telefonieren möchte, muss natürlich darauf achten, dass ein Mikrofon vorhanden ist. Die Qualitätsunterschiede sind in diesem Segment jedoch sehr groß, so dass eine sorgfältige Auswahl hier besonders wichtig ist. Bei minderwertigen In-Ear-Kopfhörern tritt nämlich gerne einmal ein unangenehmer Nachhall beim Telefonieren auf, der die Gesprächsqualität deutlich verschlechtert.

Wie wähle ich die richtigen In-Ear-Kopfhörer?

In-Ear-Kopfhörer werden inzwischen schon zu Schleuderpreisen angeboten, können aber auch durchaus sündhaft teuer sein. Außerdem verfügen sie über viele unterschiedliche Ausstattungsmerkmale, deren Vor- und Nachteile nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich sind. Unser Ratgeber klärt die wichtigsten Fragen rund um die Kaufentscheidung und zeigt auf, worauf bei der Auswahl geachtet werden sollte.

Wie erkenne ich einen guten Tragekomfort der Stecker?

Das Ohr ist bei jedem Menschen anders. Demzufolge kann es auch gar nicht den einen Kopfhörer geben, der wirklich jedem Nutzer optimal passt. Nahezu alle Hersteller fügen den Steckern daher auch unterschiedlich große Adapter (meist aus Silikon) bei, die nach Belieben ausgewechselt werden können. Drei verschieden große Varianten sollten ausreichen, um die unterschiedlichen Bedürfnisse im Großen und Ganzen zu befriedigen. Gehören sie zum Lieferumfang, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Stecker später eine gute Passform haben.

Was zeichnet ein langlebiges und strapazierfähiges Kabel aus?

Die Kabel sind meist die Schwachpunkte der Kopfhörer. Das ständige Knicken oder Verknoten führt früher oder später zu irreparablen Schäden, so dass Nutzern nur noch der Gang zur Mülltonne bleibt. Achten Sie daher vor dem Kauf darauf, dass das Kabel eine hochwertige Ummantelung besitzt und nicht übermäßig dünn ist. Die Ummantelung schützt vor Beschädigungen und erhöht die Lebensdauer ganz deutlich. Ist dann noch eine spezielle Kabelsicherung vorhanden, die dem gefürchteten Kabelsalat vorbeugt, handelt es sich um eine gute und empfehlenswerte Verarbeitung.

Möchte ich ein symmetrisches oder asymmetrisches Kabel?

In-Ear-Kopfhörer haben entweder ein symmetrisches oder ein asymmetrisches Kabel. Bei der ersten Variante sind beide Kabelseiten gleich lang, sie verlaufen ganz klassisch von vorne bis zum Ohr. Bei der asymmetrischen Bauweise ist eine Kabelseite deutlich länger, sie wird dann typischerweise hinter dem Hals und im Nacken bis zum Ohr geführt. Diese Technik sorgt für eine bessere Zugentlastung und wird von vielen Nutzern als besonders angenehm empfunden, zumal das Kabel in diesem Fall auch kaum störend ins Gesicht hängt. Kleiner Nachteil: Asymmetrischen Kabeln wird oft nachgesagt, dass sie einen weniger festen Halt haben.

Wie sieht es mit den Kabel- und Umgebungsgeräuschen aus?

Ob Musik, Hörbuch oder Telefonat: Ein möglichst ungestörtes Klangerlebnis sollte heutzutage selbstverständlich sein. Dass es bei der Tonwiedergabe zu einem leichten Rauschen oder Knarren kommt, sobald Sie das Kabel berühren, ist meist unvermeidlich, die Störgeräusche sollten sich jedoch in einem akzeptablen Rahmen bewegen und kaum auffallen. Gleiches gilt für die Umgebungsgeräusche. Achten Sie bei der Auswahl Ihrer In-Ear-Kopfhörer darauf, dass die Stecker Verkehrslärm und andere Geräusche gut abschirmen. Sitzen sie sehr nah am Ohr, ist dies meist ein gutes Zeichen.

Brauche ich unbedingt eine integrierte Fernbedienung?

In-Ear-Kopfhörer mit integrierter Fernbedienung bewegen sich meist in einem etwas höheren Preissegment als Modelle ohne diese Ausstattung. Mit ihr können Sie je nach Ausführung die Lautstärke regeln, die Musikwiedergabe steuern oder auch Anrufe entgegennehmen beziehungsweise beenden. Ob Sie sich diesen kleinen Komfort gönnen möchten, ist aber in erster Linie Geschmacksache, ein „Muss“ ist eine Fernbedienung sicherlich nicht. Generell zu empfehlen sind Kopfhörer mit Fernbedienung hauptsächlich für Nutzer, die häufig und regelmäßig telefonieren.

Bekannte Hersteller

Panasonic

Panasonic führt ein riesiges Sortiment an In-Ear-Kopfhörern, die oft dem unteren Preissegment zugeordnet werden können. Preise von weniger als 10,00 Euro sind keine Seltenheit, qualitativ überraschen die verschiedenen Modelle aber dennoch mit einer anspruchsvollen Verarbeitung und einem hervorragenden Klang.

Günstig und gut
Zu den bekanntesten und beliebtesten Ausführungen zählen sicherlich die Modelle aus der Produktreihe „RP“, die unter anderem mit einer fast schon grenzenlosen Farbenvielfalt begeistern. Sie punkten mit einem tollen Sound, ausdrucksstarken Bässen und sauberen Höhen. Dass die Kabel nicht unbedingt mehrere Jahre Nutzung überstehen, versteht sich unter Berücksichtigung des extrem günstigen Preises aber von selbst. Auffallend filigran, aber dennoch überraschend hochwertig, sind zudem die Modelle aus der Reihe „Deep Bass“, deren Preis ebenfalls unter der Zehn-Euro-Grenze liegt.

Sennheiser

Sennheiser CX 300 II Precision im TestIn-Ear-Kopfhörer von Sennheiser liegen zwar fast immer preislich etwas höher, dafür bieten sie aber auch eine durchweg hohe Dämpfung von Umgebungslärm und eine hervorragende Passform. Wer kraftvolle Bässe liebt, wird insbesondere von den Modellen der CX-Reihe begeistert sein, wenngleich die höheren Töne hier manchmal minimale Schwächen aufweisen.

Für jeden Geschmack das passende Produkt
Produkte aus der MX-Reihe verblüffen darüber hinaus mit einem unschlagbaren Preis, während sich die Serie „OCX“ bevorzugt an Sportler richtet. Sie verspricht laut Hersteller bei vielen Ausführungen eine maximale Robustheit und Haltbarkeit, die sich unter anderem an einer optimalen Schweiß- und Wasserresistenz bemerkbar macht. Bevorzugen Sie dagegen echte Luxus-Kopfhörer, die preislich um 100,00 Euro liegen, wäre ein Modell aus der Reihe „Momentum“ die richtige Wahl. Diese Serie, die vorwiegend On-Ear-Ausführungen umfasst, hat auch einige sehr interessante In-Ear-Kopfhörer anzubieten.

deleyCON

Optisch auffallend und oftmals sogar extrem farbenfroh: So präsentieren sich die In-Ear-Kopfhörer von deleyCON, die hauptsächlich unter dem Seriennamen „Soundsters“ bekannt sind. Sie richten sich häufig an aktive und unternehmungslustige Menschen und sind für Sportler einfach ideal. Die Serie umfasst erstaunlich viele Modelle mit Bluetooth, die allesamt mit einer guten Reichweite begeistern, und bewegt sich preislich fast immer im unteren bis mittleren Bereich.

Optisch ansprechend
Nur wenige Modelle liegen jenseits der 50-Euro-Grenze, sie beinhalten dann meist spezielle Funktionen oder wurden mit besonderen Qualitätsmerkmalen ausgestattet. Der Hersteller setzt in vielen Fällen auf Vollmetallgehäuse, die besonders robust und strapazierfähig sind. Auch ein extrem geringes Eigengewicht ist für zahlreiche Modelle der Marke charakteristisch. Da das Label auf ein frisches und modernes Design großen Wert legt, wird von diesen In-Ear-Kopfhörern sicherlich in erster Linie eine jüngere Zielgruppe angesprochen.

Philips

Edel und elegant wirken die In-Ear-Kopfhörer von Philips, die unter anderem mit den Seriennamen „SHE“ und „SHS“ angeboten werden. Ob speziell für das mobile Betriebssystem Android konzipiert oder mit einem extra starken „Virtual Surround Sound“: Der Hersteller führt ein breit gefächertes Spektrum und spricht damit gleich mehrere Zielgruppen an. Unter den zahlreichen Modellen findet sicherlich jeder die passenden Kopfhörer, zumal diese auch preislich überzeugen.

Große Vielfalt
Die Preisspanne reicht von extrem günstigen 10,00 Euro bis hin zu rund 140,00 Euro, wobei es sich bei den letztgenannten Modellen speziell um die Hightech-Serie „Fidelio“ handelt, die eine echte Premium-Qualität abliefert. Doch diese Luxus-Kopfhörer sind eher die Ausnahme, grundsätzlich überzeugen In-Ears von Philips mit einem ausgewogenen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Was wurde im In-Ear-Kopfhörer-Test getestet?

Natürlich hat jeder Musikliebhaber unterschiedliche Ansprüche und Bedürfnisse. Wir wollten den Fokus daher auch nicht ausschließlich auf den Preis richten, sondern haben den Schwerpunkt hauptsächlich auf ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis gesetzt, völlig unabhängig von den tatsächlichen Anschaffungskosten. Auf diese Weise kann sich jeder Interessent selbst einen umfassenden Eindruck von der Qualität eines bestimmten Kopfhörers verschaffen, ohne dabei die individuellen Vorstellungen außer Acht zu lassen.

Wichtig war uns ein stimmiges Gesamtpaket: Nur wenn viele verschiedene Kriterien zu einem insgesamt positiven Endergebnis unserer Testreihe geführt haben, erhielt das Produkt von uns eine gute Bewertung beziehungsweise Note. Das teuerste Produkt muss also nicht unbedingt das beste Modell sein, vielmehr ging es uns darum, einen möglichst vielfältigen Querschnitt durch das immens große Angebot an In-Ear-Kopfhörern zu zeigen. Schließlich hat ein Schüler oder Azubi mit geringem Einkommen den gleichen Wunsch nach einem ungetrübten Klangerlebnis wie ein einkommensstarker Liebhaber anspruchsvoller Musikrichtungen.

Test-Kriterien für In-Ear-Kopfhörer

Aber worauf haben wir innerhalb unseres Tests eigentlich geachtet? Folgende Kriterien waren uns bei der Beurteilung wichtig:

Verpackung und Lieferumfang

Werden die Kopfhörer mit einem Aufbewahrungsetui geliefert und bringen sie passendes Zubehör mit? Wichtig waren uns vor allem unterschiedlich große Adapter für die Stecker, damit diese individuell an die Ohrform angepasst werden können. Außerdem: Ist eine ausführliche und leicht verständliche Bedienungsanleitung vorhanden? Sind alle Einzelteile so verpackt, dass sie auch einen Transport auf dem Postweg überstehen?

Verarbeitung & Design

Eine hochwertige Verarbeitung ist ein erstes wichtiges Indiz für die Lebensdauer der Kopfhörer. Welche Materialien wurden bei der Herstellung verwendet, wie wurden die einzelnen Teile miteinander verbunden? Gibt es Schwachstellen in der Bauweise? Das Design spielte bei der Beurteilung zwar nur eine untergeordnete Rolle, eine besonders interessante Optik wurde von uns jedoch mit Bonuspunkten belohnt.

Ausstattung und Funktionen

Philips SHE8500Ein ganz wichtiger Aspekt. Mit welchen Features wurde der Kopfhörer ausgestattet, welche Funktionen hat er? Hier interessierte uns natürlich vor allem die Praxis: Lässt sich der Kopfhörer leicht bedienen oder ist die Handhabung eher umständlich? Welche Leistungsmerkmale zeichnen ihn aus, was für ein Anschluss ist vorhanden? Einen weiteren Schwerpunkt bildete in dieser Kategorie das Kabel. Ist es ausreichend lang und schön flexibel oder eher kurz und zu dünn? Verläuft es symmetrisch oder asymmetrisch?

Klangqualität

Um uns einen möglichst umfassenden Eindruck von der Klangqualität zu verschaffen, testeten wir die Kopfhörer mit mehreren unterschiedlichen Musikrichtungen sowie mit den immer beliebter werdenden Hörbüchern. Von Rock über Hip-Hop bis hin zu Klassik und Jazz: Wir wollten wissen, wie der Sound eines jeden Genres wiedergegeben wird. Darüber hinaus achteten wir darauf, wie die Umgebungsgeräusche abgeschirmt wurden und wie stark die Störgeräusche beim Berühren des Kabels waren.

Tragekomfort

Sitzen die Kopfhörer auch bei Bewegungen und sportlichen Aktivitäten fest im Ohr oder müssen sie ständig neu positioniert werden? Verursachen die Stecker ein Druck- oder Fremdkörpergefühl oder sind die Adapter weich und angenehm zu tragen? Teilweise trugen wir die zu testenden Kopfhörer ununterbrochen mehrere Stunden, so dass wir uns ein sehr genaues Bild vom jeweiligen Tragekomfort machen konnten. Ein weiterer Punkt, den wir in die Beurteilung einbezogen: Verheddern sich die Kabel schnell oder besitzen sie eine hilfreiche Kabelsicherung?

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Kompakt, leicht und praktisch für unterwegs
  • Klangqualität oftmals hervorragend
  • Gute Passform und ein hoher Tragekomfort
  • Schon zu extrem niedrigen Preisen erhältlich
  • Viele Funktionen möglich (Bluetooth, Mikrofon, Fernbedienung)
  • Einfache Bedienung

Nachteile

  • Einige Nutzer empfinden das Kabel als störend.
  • Sound in einigen Fällen zu basslastig
  • Geringere Lebensdauer als On-Ear-Kopfhörer

Was kostet ein guter In-Ear-Kopfhörer?

Das Preisspektrum ist bei diesen Produkten auffallend breit gestreut. Es gibt Modelle für unter 10,00 Euro und Ausführungen für deutlich mehr als 100,00 Euro. Wer unterwegs einfach nur ein wenig Unterhaltung wünscht und keine großen Ansprüche hat, wird mit einem Kopfhörer aus der unteren Preisklasse sicherlich zufrieden sein, wenngleich in diesem Fall keine sehr lange Lebensdauer zu erwarten ist.

Das obere Preissegment wiederum richtet sich in erster Linie an leidenschaftliche Musikliebhaber und Profis, die in keiner getesteten Kategorie Abstriche machen möchten und einen vollendeten und erstklassigen Musikgenuss erleben wollen. Der durchschnittliche Verbraucher muss eine derart hohe Summe jedoch nicht investieren. Kopfhörer, die zwischen 20,00 und 50,00 Euro kosten, zeichnen sich in der Regel durch eine ausgezeichnete Qualität, einen satten Sound und eine auf Langlebigkeit ausgerichtete Verarbeitung aus.

Wo kaufe ich am besten meine In-Ear-Kopfhörer?

Im örtlichen Handel

Natürlich können Sie Ihre In-Ear-Kopfhörer in regionalen oder örtlichen Geschäften kaufen. Hier haben Sie den Vorteil, dass Sie das gewünschte Produkt vor dem Kauf ansehen und vielleicht sogar testen können. Ob kleines Fachgeschäft oder einer der bekannten Filialisten: Eine persönliche Beratung ist inklusive, wobei diese aber nicht immer völlig unabhängig oder kompetent ist. Oftmals wird das Verkaufspersonal angewiesen, bestimmte Produkte bevorzugt zu empfehlen, teilweise kennen sich die Angestellten aber auch nicht wirklich mit den Details und Vorzügen einzelner Artikel aus. Außerdem sind die Läden zu bestimmten Zeiten sehr überfüllt, so dass der Shoppingbummel kein wahres Vergnügen ist.

Im Internet

deleyCON SOUNDSTERS Sport BluetoothIn-Ear-Kopfhörer erhalten Sie in zahllosen kleinen Online-Shops, in großen Internet-Warenhäusern sowie bei Auktionshäusern. Handelt es sich um einen renommierten und bekannten Anbieter, sind Nachteile nicht zu befürchten, achten Sie jedoch darauf, dass es sich nach Möglichkeit um einen zertifizierten oder geprüften Händler handelt. In vielen Fällen wird eine kostenlose Beratungshotline angeboten, außerdem sind die Preise meist deutlich niedriger als im Handel. Und auch das Angebot ist natürlich wesentlich umfangreicher: Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie im Web auch tatsächlich den gewünschten Kopfhörer bekommen, ist extrem hoch.

Vorteile örtlicher Handel

  • Produkt kann vor dem Kauf persönlich angeschaut und getestet werden
  • Persönliche Beratung, die jedoch nicht immer hilfreich ist
  • Produkt kann sofort mit nach Hause genommen werden

Vorteile beim Kauf im Internet

  • Riesige Auswahl
  • Günstigere Preise als im örtlichen Handel
  • Beratung via Hotline oftmals inklusive
  • Einkauf rund um die Uhr und an allen Wochentagen möglich

Wo kauft man einen In-Ear-Kopfhörer günstig?

In Fachgeschäften und Elektronikmärkten werden die kompakten Kopfhörer in einer großen Auswahl angeboten, mittlerweile führen sogar gut sortierte Warenhäuser ein entsprechendes Sortiment. Wer hier noch bei einem Sonderangebot zugreift, macht sicherlich einen guten Fang. Es hat sich jedoch gezeigt, dass die Preise im Internet nahezu immer niedriger sind, da sich die zahllosen Händler gegenseitig unterbieten und immer wieder mit Schnäppchen und reduzierten Preisen locken.

Gutschein- und Rabattaktionen, die Möglichkeit, Ware versandkostenfrei zu bestellen und auch kostenlose Beigaben sind weitere Gründe, die für einen Einkauf im Internet sprechen. Anbieter wie beispielsweise Amazon punkten darüber hinaus mit einem fast schon grenzenlosen Sortiment und echten Kundenbewertungen, die bei der Kaufentscheidung sehr hilfreich sein können.

Alle Testsieger und Testberichte im Vergleich

Natürlich haben wir bei unserer Beurteilung auch nicht die bekannten Testberichte renommierter Institute vergessen. Sie fließen in die endgültige Note ein, auch wenn unsere eigenen unabhängigen Erfahrungen selbstverständlich jederzeit Vorrang hatten. Interessanterweise sind die von uns mit der Bestnote ausgezeichneten Modelle in vielen Fällen auch gleichzeitig Testsieger.

Testberichte der Stiftung Warentest

Von der Stiftung Warentest liegen aktuell mehrere Testberichte zu In-Ear-Kopfhörern vor. So erhielt der Denon AH-NC600 beispielsweise im November 2011 das Testurteil „Gut“ (2,4). Dem Produkt, das deutlich über der 100,00-Euro-Marke liegt, bescheinigten die Tester einen sehr guten Tragekomfort und ein nur geringes und wenig störendes Eigenrauschen.

Ein wesentlich günstigeres Modell erhielt dagegen die Note „Befriedigend“ (3,3). Der Creative Labs WP-250 Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer wurde vor allem für seine sehr hohe maximale Lautstärke gelobt, Kritik gab es jedoch für den schlechten Tragekomfort und das hörbare Grundrauschen.

Der Bose QuietComfort 20 erhielt von Stiftung Warentest keine Endnote. Das auffallend teure Modell (über 250,00 Euro) würde keine ausreichende Klangqualität abliefern, könne dafür aber Außengeräusche wirkungsvoll reduzieren.

Fünf Gründe für den Test von In-Ear-Kopfhörern

    Philips SHE9005A00
  • Teuer heißt nicht immer gut. Auch ein vergleichsweise günstiges Modell kann qualitativ überzeugen. Tests bewahren Sie vor Fehlkäufen und zeigen interessante Alternativen auf.
  • Nicht jeder Kopfhörer hält, was der Hersteller verspricht. Ein In-Ear-Kopfhörer Test zeigt Ihnen, welche Produkte einen wirklich guten Musikgenuss garantieren.
  • Manchmal fallen Details erst nach einer längeren Nutzung auf. Testberichte klären, ob und wo es versteckte Mängel gibt und mit welcher Lebensdauer ungefähr zu rechnen ist.
  • Tests zeigen außerdem, welche Kopfhörer sich aktuell auf dem Markt hervorheben und durch besonders positive Eigenschaften auffallen.
  • Welcher Kopfhörer eignet sich für welche Bedürfnisse oder Vorstellungen? Auch solche Fragen kann ein ausführlicher Test klären.